MEHR! Radio – Das Metropolenradio im Ballungsraum Düsseldorf

Startschuss für regionales Digitalradio in NRW

Der Einstieg in die digitale Radioübertragungstechnik für Nordrhein-Westfalen nimmt konkrete Gestalt an. Mit MEHR! Radio hat in NRW das erste Radio eine Sendelizenz erhalten, das hauptsächlich auf den neuen digitalen DAB+-Standard setzt.

Wir sind angetreten, im Ballungsraum Düsseldorf ein neues, frisches Metropolenradio ins Leben zu rufen. Jetzt, da es mit uns einen ersten regionalen Anbieter gibt, der aus NRW für Menschen in NRW digitales Radio macht, kann die Landesanstalt für Medien die ersten Frequenzen für DAB+ vergeben. Der jahrelange Dornröschenschlaf in Sachen Radio ist bald zu Ende.

Darum MEHR! Radio

Der Name „MEHR! Radio“ ist Programm. Nordrhein-Westfalen braucht dringend mehr Radiosender. Für die meisten Menschen in NRW gibt es nur den WDR und ein Lokalradio. Aber die Landesregierung will NRW digital fit machen und Start-Ups fördern. Das verstehen wir als deutliche Aufforderung an junge Unternehmen, Impulse zu geben, Investitionen gerade in NRW zu tätigen und die Digitalisierung mitzugestalten. Von Politik, Wirtschaft und Kulturszene haben wir positives Feedback erhalten.

Im geplanten Sendegebiet (Ballungsraum Düsseldorf) leben rund vier Millionen Menschen. Dieser Ballungsraum bietet alle Voraussetzungen für ein erfolgreiches Medien-Start-Up. Bei Wirtschaftskraft (BIP), Kaufkraft, Einkommen und Einzelhandel belegt die Region stets Spitzenplätze.

„MEHR! Radio!“ wird einen Mehrwert im Sendegebiet schaffen und die Medienlandschaft bereichern. Unser Ziel: Mehr Medien- und Anbietervielfalt.

Darum DAB+

Das letzte analoge Massenmedium wird digital, unweigerlich. UKW wird mittelfristig keine Rolle mehr spielen. Einzelne Länder wie Norwegen, Schweiz und Großbritannien haben UKW bereits abgeschaltet oder werden dies in nächster Zeit tun. Gerade regionale Angebote erfahren eine große Nachfrage. In Berlin, Hamburg und Rhein-Main-Gebiet sind bereits sämtliche Kapazitäten belegt.

Der Übertragungsstandard DAB+ hat in den letzten beiden Jahren eine dynamische Entwicklung zu verzeichnen. Nach einer Untersuchung des Zentralverbandes der Elektrotechnik- und Elektroindustrie (ZVEI) besitzen 22% der Deutschen ein Digitalradio. 2015 waren es gerade einmal 14%. Alleine 2016 stieg der Umsatz mit DAB+-Geräten um 27,5% und 1,2 Millionen Geräte. Dagegen verzeichneten analoge Geräte einen Rückgang um 11%.

DAB+ hat viele Vorteile, u. a.

  • Mehr Sender, also mehr Vielfalt
  • Glasklarer digitaler Klang
  • Günstiger Betrieb der Sendeanlage

Auch Nordrhein-Westfalen benötigt digitale Impulse, die wir gern mit anstoßen wollen.

http://www.digitalradio.de

www.dabplus.de